Connect with us

Sports

Borussia Dortmund muss für Jadon Sancho mehr an Manchester United zahlen

Published

on

Die Leihe von Jadon Sancho wird für den BVB doch noch etwas teurer. Sky kennt die Summe, die die Dortmunder am Ende United zahlen müssen.

Jadon Sancho und Borussia Dortmund, das passt. Bei Manchester United noch von Erik ten Hag ausgemustert, blühte der Engländer im vergangenen halben Jahr unter Trainer Edin Terzic wieder richtig auf und zeigte mitunter starke Leistungen. Bis zum Sommer ist der 24-Jährige noch von den Red Devils ausgeliehen.

Die Leihgebühr betrug bislang inklusive Gehalt dreieinhalb Millionen Euro. Nach Sky Informationen wächst diese Summe durch den Finaleinzug in der Champions League, wo die Dortmunder am 1. Juni (21 Uhr Liveticker auf skysport.de) im Londoner Wembley-Stadion auf Real Madrid treffen, auf fünf Millionen Euro an.

Sancho-Kauf aktuell unrealistisch

Gespräche – bezüglich einer möglichen festen Sancho-Verpflichtung – sind für nach dem CL-Endspiel geplant. Ein Kauf des Offensivspielers erscheint für den BVB aktuell allerdings unrealistisch. Wie Sky zuvor bereits berichtet hatte, fordert United noch zu viel für Sancho.

In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam der Dribbel-König auf zwei Tore und drei Vorlagen in 14 Spielen. In der Königsklasse erzielte Sancho einen Treffer in sechs Partien.

Nicht verpassen! “Transfer Update – die Show”

“Transfer Update – die Show” ab sofort immer montags und freitags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. Infos, Hintergründe, Einordnungen: So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Continue Reading