Connect with us

Sports

Chelsea und Mauricio Pochettino gehen getrennte Wege

Published

on

Mauricio Pochettino ist nicht mehr länger Trainer des FC Chelsea. Der Argentinier verlässt die Blues nach nur einer Saison in gegenseitigem Einvernehmen. Das gab der Klub aus der Premier League am Dienstagabend offiziell bekannt.

Der 52-Jährige hatte die Saison mit den Blues auf Tabellenplatz sechs abgeschlossen. “Im Namen aller bei Chelsea möchten wir Mauricio unseren Dank für seine Dienste in dieser Saison aussprechen. Er ist jederzeit wieder an der Stamford Bridge willkommen und wir wünschen ihm für seine zukünftige Trainerkarriere alles Gute”, werden die Sportdirektoren Laurence Stewart und Paul Winstanley in der Pressemitteilung zitiert.

“Vielen Dank an die Chelsea-Eigentümergruppe und die Sportdirektoren für die Gelegenheit, Teil der Geschichte dieses Fußballvereins zu sein. Der Verein ist nun gut aufgestellt, um in den kommenden Jahren in der Premier League und in Europa weiter voranzukommen”, sagt Pochettino.

Sky Info: Tuchel möglicher Nachfolger

Nachfolger des Argentiniers könnte Thomas Tuchel, der den FC Bayern verlässt, werden. Nach Sky Informationen ist Chelsea für den 50-Jährigen eine ganz konkrete Option. Tuchel hat in dieser Woche auf eine Entscheidung beim London-Klub gewartet.

Es gab bereits lockere Gespräche in den vergangenen Tagen. Tuchel sieht seine Mission bei Chelsea noch nicht als erfüllt an und kann sich eine Rückkehr an die Stamford Bridge sehr gut vorstellen.

Manchester United und Chelsea waren immer die zwei Optionen, die Tuchel im Auge hatte, wenn er in diesem Sommer in die Premier League zurückkehrt. Ein weiterer Kandidat bei Chelsea ist auch Roberto De Zerbi.

Nicht verpassen! “Transfer Update – die Show”

“Transfer Update – die Show” ab sofort immer montags und freitags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. Infos, Hintergründe, Einordnungen: So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Continue Reading