Connect with us

Sports

Deutschland feiert WM-Rekordsieg

Published

on

Kahun brachte Deutschland in Führung. © APA/AFP / JOE KLAMAR

Der Knoten scheint geplatzt: Mit Rückkehrer Nico Sturm, den ersten WM-Toren von NHL-Star JJ Peterka und dem höchsten WM-Sieg seit 22 Jahren hat Vize-Weltmeister Deutschland wieder Kurs auf das Viertelfinale genommen.

Die bislang beste Turnierleistung führte am Dienstag im tschechischen Ostrava zur 8:1-Gala (2:0, 5:1, 1:0) gegen den WM-Dritten Lettland. Annähernd so hoch hatte Deutschland zuvor noch nie gegen die Letten bei einer Weltmeisterschaft gewonnen.

„Es hätte nicht besser laufen können“, jubelte NHL-Angreifer Nico Sturm von den San Jose Sharks bei ProSieben. Der Stanley-Cup-Sieger von 2022 hatte bei den beiden 1:6-Klatschen zuletzt gegen die Titelfavoriten USA und Schweden angeschlagen gefehlt und war schmerzlich vermisst. Am Dienstag ging er mit seiner Bullystärke, entscheidenden Puckgewinnen und Entschlossenheit an der Bande wieder voran und setzte im letzten Drittel (45. Minute) den Schlusspunkt zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Auch bei Peterka, der im vergangenen Jahr zum besten WM-Stürmer gekürt worden war, lief es gegen Lettland rund. Zwei Treffer steuerte der Angreifer der Buffalo Sabres (26./36.) bei. „Natürlich war ich frustriert die letzten Spiele“, bekannte Peterka bei MagentaSport. „Heute sind wir als Mannschaft richtig, richtig gut aufgetreten.“ Die weiteren Tore erzielten vor 8652 Zuschauern Dominik Kahun (6.), Kai Wissmann (19.), Leonhard Pföderl (21.), Parker Tuomie (23.) und Marc Michaelis (31.).

Empfehlungen

Continue Reading