Connect with us

Travel

GTM Deutschland – der internationale Treffpunkt in Chemnitz

Published

on

Doch auch im kommenden Jahr wird es neben dem Kulturhauptstadt Jahr einiges zu feiern geben. So wird der 240. Geburtstag von Jacob Grimm, einer der Gebrüder Grimm gefeiert. Besonders auf der Deutschen Märchenstrasse werden zahlreiche Ausstellungen und Events stattfinden. Die Deutsche Märchenstrasse zieht sich über 600km quer durch Deutschland und verbindet 50 Städte miteinander, von Hanau bis Bremen.

Johann Sebastian Bach feiert seinen 275 Geburtstag und Deutschland feiert einen der berühmtesten Komponisten des Barock, der vor allem durch seine Orgelwerke noch heute berühmt ist.

Ein wichtiger Partner von Deutschland ist die Deutsche Bahn und so erhielt auch Alexander Mokros, Head of International Partnership das Wort. Die Bahn zeigte sich als Gewinner seit der Pandemiezeit, haben die Gästezahlen derer, die mit der Bahn nach Deutschland anreisen um 8% zugelegt. Doch ist das Schienennetz der Bahn aktuell an seine Kapazitätsgrenzen angelangt, das Ergebnis daraus sind die allseits bekannten Verspätungen.

«Mehr Bahn für alle» – unter diesem Motto arbeitet die Bahn daran, das bestehende Netz auszubauen und zu sanieren sowie die in die Jahre gekommen Züge mit neuen Zügen zu ersetzen und zu modernisieren. Das Ziel ist, bis 2030 9000 km Netz bieten zu können. Daneben wird das Ziel verfolgt, bis 2040 komplett Klimaneutral zu sein.

Natürlich müssen auch die Gastgeber des diesjährigen GTM die Möglichkeit haben, sich vorzustellen. Veronika Hiebl,  Geschäftsführerin Sachsen, Marika Fischer, Geschäftsführerin Chemnitz Zwickau Region und Andrea Pier, Geschäftsführein Kulturhauptstadt 2025 stellten sich den Fragen von Moderator Asger Schubert.

  • Kunst, Kultur und Landschaft wird in Sachsen vereinigt, es ist nicht umsonst das Kulturreiseland Nr. 1 in Deutschland. Sei es der Zwinger, die Frauenkirche oder das Grüne Gewölbe in Dresden, das Denkmal der Völkerschlacht in Leipzig, Schlösser und Burgen wie die Moritzburg und zahlreiche Chöre und Orchester. Veronika Hiebl erwartet, dass auch ganz Sachsen einen nachhaltigen Einfluss von Chemnitz als Kulturhauptstadt erleben wird.
  • Region Chemnitz Zwickau – Chemnitz als Kulturhauptstadt und Zwickau als Wiege des deutschen Automobilbaus, so wurden in Zwickau durch August Horch die Automobilbauunternehmen Horch und später Audi gegründet. Auch der berühmte Trabant wurde in Zwickau produziert. Die Industriekultur findet sich daher sowohl in Chemnitz als auch in Zwickau. Doch auch die über 20 Schlösser und Burgen sind sehenswert und zum UNESCO Weltkulturerbe gehört die Montanregion Erzgebirge /Krusnohori, die 800 Jahre Bergbaugeschichte vorweisen kann.
  • Kulturhauptstadt Chemnitz 2025  – über 1000 Events und Projekte werden im kommenden Jahr die zahlreichen Besucher erwarten, sei es kulturell, mit Ausstellungen aber auch in der Gastronomie und im Sport. Die Kulturhauptstadt Chemnitz 2025 ist ein Mitmachprojekt, von kleinen Projekten bis hin zu grossen Aktionen wie dem Purple Path, in dem die 38 teilnehmnden Kommunen miteinander verbunden sind, quasi ein “Jakobsweg der Kunst”

Mehr Infos rund um Sachsen.

Zeitgleich zur Pressekonferenz fand in der Stadthalle in Chemnitz der Workshop statt. Beeindruckend war der Abend im August Horch Museum in Zwickau. Zwischen Oldtimern, Swing Musik und Flapper Girls fanden sich die zahlreichen Gäste zum Networking und feinem sächsischem Essen ein.

Continue Reading