Connect with us

Fitness

So plant die Türkei mit Nürnberg-Juwel Can Uzun

Published

on

Türkei Sport-Vorstand Hamit Altintop hat sich am Donnerstagabend im Rahmen der Nations-League-Auslosung exklusiv bei Sky zu Nürnberg-Überflieger Can Uzun geäußert. Für welche Nation entscheidet sich der Angreifer?

“Er hat für unsere U17 gespielt und er ist unser Spieler. Er sollte auch für die U21 spielen. Seit mehreren Jahren ist er sehr, sehr nah bei uns, weil er gute Arbeit macht und weil er extrem viel Potenzial hat. Auf der anderen Seite muss der Spieler entscheiden”, machte Altintop deutlich. “Am Ende wünschen wir uns, dass er für uns weitermacht. Er ist ein 2005er-Jahrgang und wir haben schon zwei Spieler bei uns in der A-Mannschaft mit Arda Güler und Kenan Yildiz. Der nächste sollte Can Uzun sein, das weiß er auch. Dafür muss er sich entscheiden und weiterhin Gas geben.”

+++ Sky Sport auf WhatsApp – jetzt unseren Channel abonnieren +++

Uzun kann zwischen der Türkei und dem DFB-Team entscheiden. “Meine Seite war die Türkei. Andere Spieler haben sich für Deutschland entschieden, das ist alles fair und in Ordnung”, führte der 84-malige türkische Nationalspieler aus.

Interesse der Top-Klubs

Auch auf Vereinsebene stellt sich für den Nürnberger Angreifer die Zukunftsfrage. Das Mega-Juwel ist heiß begehrt. Nach Sky Informationen zeigt Borussia Dortmund konkretes Interesse. Auch Eintracht Frankfurt, selbst die Bayern haben nachgefragt. Zuletzt haben sich Inter und Newcastle United gemeldet. Weitere Interessenten kommen aus Brighton und der Türkei.

Der Club fordert für den 18-Jährigen über zehn Millionen Euro. Uzun hat in seinem bis 2027 gültigen Arbeitspapier keine Ausstiegsklausel inkludiert, die Summe ist in der Folge frei verhandelbar. Das Juwel arbeitet wie Jamal Musiala mit der Berateragentur “11Wins” aus München zusammen. “Es freut uns, dass Can immer wieder mit besonderen Leistungen auf sich aufmerksam macht. Dass das natürlich Begehrlichkeiten weckt, ist die Folge. Wir haben einen langfristigen Vertrag und sind entspannt. Alles Weitere wird die Zeit zeigen”, sagte FCN-Sportdirektor Olaf Rebbe gegenüber Sky.

Uzun rückt den Fußball in den Mittelpunkt

“Ich finde es vielmehr beeindruckend, wie er bei all den Schlagzeilen den Fußball in den Mittelpunkt rückt. Und genau darum sollte es jetzt auch gehen.” Uzun erzielte in 18 Zweitligaspielen zehn Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor. Wie viele kommen in Nürnberg noch dazu?

“Der Verein ist enorm wichtig, aber noch wichtiger ist der Trainer, mit welchem er zusammenarbeiten wird, weil er wirklich hervorragende Qualitäten hat und Potenzial”, betonte Altintop. “Wir sind im Austausch mit ihm, er kann von unserer Erfahrung profitieren. Die Fehler, die wir gemacht haben, sollte die kommende Generation nicht machen. Bei uns sagt man: Der Auszubildende sollte besser als der Meister sein, damit die Kunst nicht verloren geht.”

Mehr zum Autor Nico Ditter

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Continue Reading