Connect with us

Sports

FC Burnley fordert für Vincent Kompany hohe Ablöse vom FC Bayern

Published

on

Nach der mündlichen Einigung mit dem Kandidaten ist vor den Verhandlungen mit dem Klub. Die Bayern wollen nach Sky Infos die Ablöseforderung von Burnley gerne etwas drücken.

Er soll es werden. Der FC Bayern fokussiert sich voll auf Vincent Kompany als Trainer für die neue Saison. Wie Sky zuvor berichtet hatte, ist sich der Belgier bereits mit den Bayern mündlich einig. Nun geht es in die Verhandlungen mit Kompanys aktuellem Klub, dem FC Burnley.

Nach Sky Informationen fordert der frisch gebackene Premier-League-Absteiger 20 Millionen Euro. Diese Summe will der FC Bayern nicht zahlen. Die Verhandlungen zwischen den beiden Vereinen laufen weiter.

Kompany noch nicht in München

Währenddessen wartet Kompany auf grünes Licht. Wie Sky erfuhr, befindet sich der 38-jährige Ex-Profi – unter anderem für den Hamburger SV und Manchester City – derzeit noch nicht in München.

Nach Sky Informationen kann Kompany einen Vertrag bis 2027 unterschreiben, sobald eine Einigung zwischen den Klubs erzielt wurde. Das ist aktuell aber noch nicht der Fall.

Seine ersten Schritte als Trainer tätigte Kompany beim belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht – in der Saison 2019/20 noch als Spielertrainer, später bis Sommer 2022 als Chefcoach. Danach folgte der Wechsel nach Burnley, wo der ehemalige Innenverteidiger noch einen gültigen Vertrag bis 2028 besitzt.

Nicht verpassen! “Transfer Update – die Show”

“Transfer Update – die Show” ab sofort immer montags und freitags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. Infos, Hintergründe, Einordnungen: So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News.

Mehr zum Autor Florian Plettenberg

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Continue Reading