Connect with us

Sports

Klarer Sieg gegen BVB: Mainz unmittelbar vor Klassenverbleib

Published

on

Mainz hat durch den Sieg gegen Borussia Dortmund eine n Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. © APA/afp / KIRILL KUDRYAVTSEV

Der FSV Mainz 05 hat eine B-Elf von Champions-League-Finalist Borussia Dortmund vorgeführt und den Klassenverbleib im großen Bundesliga-Finale plötzlich selbst in der Hand. Der 1. FC Köln darf auch noch vom Klassenerhalt träumen.

Das Team von Trainer Bo Henriksen besiegte den BVB am Samstagabend deutlich mit 3:0 (3:0) und zog damit an Union Berlin vorbei auf Rang 15. Ein direkter Abstieg ist für die 05er damit schon nach dem 33. Spieltag nicht mehr möglich.

Gegen desorientierte und extrem fehlerhafte Dortmunder sorgten Leandro Barreiro (12. Minute) und Jae-sung Lee (19./23.) früh für die Mainzer Tore. BVB-Trainer Edin Terzic hatte seine Startelf nach dem Halbfinal-Kraftakt von Paris gleich auf zehn Positionen verändert und damit die Vorbereitung auf das Königsklassen-Endspiel gegen Real Madrid eingeläutet. Innenverteidiger Nico Schlotterbeck war vor 33 305 Zuschauern der einzige Profi, der wie beim Sieg bei PSG (1:0) zur Startelf zählte.

Köln darf noch hoffen

Der 1. FC Köln hat mit einer furiosen Aufholjagd den drohenden Abstieg aus der Fußball-Bundesliga am vorletzten Spieltag vorerst vermieden. Die Rheinländer gewannen im Kellerduell mit 1. FC Union Berlin am Samstagnachmittag nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (1:2) und verkürzten den Rückstand auf die Eisernen einen Spieltag vor Saisonende auf drei Punkte. Der Relegationsrang ist für die Kölner nun noch drei Punkte und die um drei Treffer schlechtere Tordifferenz entfernt.

Die Spieler des 1. FC Köln bedanken sich bei ihren Fans für die Unterstützung. © ANSA / CHRISTOPHER NEUNDORF

Borussia Mönchengladbach entledigte sich durch ein 1:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt jeglicher Abstiegssorgen. Der SC Freiburg verpasste im letzten Heimspiel unter Trainer Christian Streich durch ein 1:1 (1:1) gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim einen weiteren Sieg für die Europapokal-Ambitionen. Die bereits für die Champions League qualifizierten Leipziger mussten sich vor heimischen Fans mit einem 1:1 (0:1) gegen Werder Bremen zufriedengeben.

33. Bundesliga-Spieltag

  • 11.05.24

  • 11.05.24

  • 11.05.24

  • 11.05.24

  • 11.05.24

  • 11.05.24

Die Tabelle

SP G U V TV P
1. Bayer Leverkusen 32 26 6 0 82:23 84
2. VfB Stuttgart 33 22 4 7 74:39 70
3. Bayern München 32 22 3 7 90:41 69
4. RB Leipzig 33 19 7 7 75:37 64
5. Bor. Dortmund 33 17 9 7 64:43 60
6. Eintracht Frankfurt 33 11 13 9 49:48 46
7. SC Freiburg 33 11 9 13 44:56 42
8. 1899 Hoffenheim 32 11 7 14 56:64 40
9. 1. FC Heidenheim 33 9 12 12 46:54 39
10. FC Augsburg 33 10 9 14 49:58 39
11. Werder Bremen 33 10 9 14 44:53 39
12. VfL Wolfsburg 32 10 7 15 40:51 37
13. Bor. M. Gladbach 33 7 13 13 56:63 34
14. VfL Bochum 32 7 12 13 41:65 33
15. FSV Mainz 05 33 6 14 13 36:50 32
16. 1. FC Union Berlin 33 8 6 19 31:57 30
17. 1. FC Köln 33 5 12 16 27:56 27
18. SV Darmstadt 98 32 3 8 21 30:76 17

Empfehlungen

Continue Reading