Connect with us

Fitness

Sky Experten Matthäus und Hamann zum Kader von Deutschland

Published

on

Die Sky Experten Lothar Matthäus und Didi Hamann schätzen den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die beiden Länderspiele im März ein und blicken auf ein paar Personalien für die Heim-EM.

Lothar Matthäus über…

den von Julian Nagelsmann nominierten Kader:

“Es ist eine korrekte Bewertung der aktuellen Formkurve. Die Leistung wurde berücksichtigt, auch wenn man in Einzelfällen darüber streiten kann. Die Spieler, die dabei sind, haben am besten performt. Die Leverkusener haben es verdient, dass sie zahlenmäßig so gut vertreten sind, genau wie die Stuttgarter. Ich glaube, dass Nagelsmann die Leistung im Jahr 2024 bewertet hat.

Nagelsmann steht für Tempofußball und er hat Spieler nominiert, die über eine höhere Geschwindigkeit oder größere gedankliche Schnelligkeit verfügen als andere. Spieler, die vielleicht bessere Fähigkeiten haben als andere, wie zum Beispiel Aleksandar Pavlovic.”

die Nicht-Nominierung von Leon Goretzka:

“Leon Goretzka hat in den letzten Wochen beim FC Bayern wieder seine Leistung gebracht. Daher hatte ich gedacht, dass der Bundestrainer vielleicht doch nominieren würde. Seine Nicht-Nominierung heißt aber nicht, dass er abgeschrieben ist.

Ich glaube, dass Goretzka noch Chancen hat, das gilt auch für Leroy Sane, Serge Gnabry und einen der Dortmunder Verteidiger Nico Schlotterbeck oder Niklas Süle.”

die Nominierung von Aleksandar Pavlovic:
“Er hat beim FC Bayern seine Qualität im zentralen Mittelfeld gezeigt, auch im taktischen Verhalten. Er findet die Wege und Positionen, auf denen er angespielt werden kann, und er findet seine Mitspieler. Er weiß, was er als defensiverer Part zu tun hat. Er verfügt noch nicht über viel Erfahrung, aber er ist ein Riesentalent mit hoher Spielintelligenz und hat sich die Nominierung durch seine Leistungen verdient.”

die Nicht-Nominierung von Mats Hummels:

“Mats Hummels müsste, wenn er mitgenommen würde, eigentlich spielen. Genau wie auch Marco Reus. Thomas Müller kann die Rolle des Backups anders interpretieren, Nagelsmann vertraut auf ihn. Nagelsmann sieht das Besondere in Thomas, was er bei Marco und Mats vielleicht nicht sieht, wenn sie eingewechselt werden.

Auch wenn Müller nicht spielt, ist er ganz sicher keiner, der negativ ist. Bei Mats hat man zuletzt gehört, dass das Verhältnis zu Edin Terzic angespannt sein soll.

Nagelsmann will nicht das Risiko eingehen, dass negative Energie in die Mannschaft kommt. Ich sehe für Reus und Hummels wenig Chancen, noch auf den EM-Zug aufzuspringen.”

Die Nicht-Nominierung von Kevin Trapp:

“Dass Kevin Trapp nicht dabei ist, kommt für mich überraschend. Er hat seine Leistung in Frankfurt und in der Nationalelf gebracht und sich auch bei seinen letzten Länderspieleinsätzen nichts zu Schulden kommen lassen. Vielleicht sieht Nagelsmann in Oliver Baumann und Bernd Leno Dinge, die Trapp nicht gezeigt hat.”

Zum Durchklicken: Der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Didi Hamann über…

die Nicht-Nominierten generell:

“Von den Leuten, die nicht dabei sind, kann sich keiner beschweren. Natürlich ist eine Nicht-Nominierung hart für die Spieler, aber ich glaube nicht, dass irgendjemand in der Position ist zu sagen: ‘Ich verstehe gar nicht, warum ich nicht dabei bin.'”

die Nicht-Nominierung der Dortmunder (außer Füllkrug):

“Die anderen Spieler haben in der Nationalmannschaft einen Vorsprung, aber die Dortmunder können vielleicht mal ein paar Tage Pause machen, sich erholen, frisch zurückkommen. Sie haben in den kommenden Wochen die Chance, sich wieder in den Kopf des Bundestrainers zu spielen. Die Dortmunder können sich in der Champions League präsentieren, die Stuttgarter, Leipziger und Hoffenheimer nicht. Wenn der BVB ins Halbfinale oder Finale kommt, wird der Bundestrainer wahrscheinlich nicht daran vorbeikommen, zur EM mehr Dortmunder mitzunehmen.

So bitter die Nicht-Nominierung für den einzelnen Spieler sein mag. Ich glaube, dass sie für die Dortmunder Mannschaft und den Verein positiv ist.”

die Nicht-Nominierung von Leon Goretzka:

“Goretzka hat in den letzten Wochen und Monaten einfach zu wenig gezeigt. Vielleicht tut es ihm auch nicht schlecht, mal nicht dabei zu sein. Das wird ihm Ansporn sein, sich in den nächsten Wochen wieder in den Kader zu spielen.”

UEFA EURO 2024

  • Datum: 14. Juni – 14. Juli 2024
  • Ort: Deutschland (zehn Austragungsorte)
  • Eröffnungsspiel: München Fußball Arena (14. Juni)
  • Finale: Olympiastadion Berlin (14. Juli)
  • Teilnehmer: 24 Länder, Deutschland in Gruppe A
  • Spielmodus: Rundenturnier (6 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System
  • Austragungsorte: München, Berlin, Dortmund, Stuttgart, Hamburg, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Leipzig, Köln, Frankfurt
  • Ticketverkauf: Ab 3. Oktober 2023

die Nominierung von Aleksandar Pavlovic:

“Pavlovic hat beim FC Bayern den bisherigen Sechser der Nationalmannschaft verdrängt und ist im Moment einer der besten, wenn nicht der beste Spieler der Münchner. Ob er zehn oder 100 Bundesligaspiele hat, so einen Spieler musst du mitnehmen, wenn er die Form und das Zeug dazu hat. Mir gefallen seine Ausstrahlung und seine Ruhe, beides ist unheimlich wichtig auf der Position. In der Champions League hat er gezeigt, dass er auch mit Druck umgehen kann. Wenn du in eine Mannschaft kommst, in der es nicht wirklich läuft, ist es für einen jungen Spieler oft unheimlich schwer, dort Akzente zu setzen und den Unterschied auszumachen. Er hat es geschafft, und deswegen finde ich seine Nominierung richtig.”

die Nominierung des Stuttgarter Quartetts:

“Die Stuttgarter haben sich die Nominierungen verdient. Der VfB spielt neben Leverkusen den besten Fußball. Das sollte für die anderen Ansporn sein. Vielleicht hätte man einen solchen Denkzettel dem einen oder anderen vorher mal verpassen sollen.”

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Continue Reading